header
blockHeaderEditIcon

logo
blockHeaderEditIcon

topmenu
blockHeaderEditIcon

Prothetik - Zahnersatz

Fehlen einzelne oder mehrere Zähne oder sind Zähne in der eigenen Substanz geschwächt und großflächig gefüllt, so ist es häufig hilfreich oder notwendig Zahnersatz anzufertigen.

Dabei wird zwischen festsitzendem und herausnehmbaren Zahnersatz unterschieden. Zum festsitzendem Zahnersatz gehören Kronen und Brücken, herausnehmbar sind z.B. Teleskop-, Geschiebe- oder Totalprothesen.

Der Ersatz fehlender Zähne ist wichtig für die Wiederherstellung der Kaufunktion, zur Verhinderung von Zahnkippungen und -wanderungen, für die physiologische Funktion der Kiefergelenke und auch zur Wiederherstellung der Ästhetik.

Für eine individuelle Planung ist eine gründliche Analyse und Befundung inklusive Röntgenuntersuchung notwendig.

Fabian Dreyer stellt mit einem CAD-CAM-Gerät Zahnersatz herBei Zahnersatz sieht das deutsche Gesundheitssystem (fast) immer einen Eigenanteil vor. Der Zuschuss der gesetzlichen Krankenkassen bemisst sich an der sogenannten Regelversorgung und beträgt 50-65% der Regelversorgung. Für zahnfarbene Restaurationen oder hochwertigere und langlebigere Prothesen bleibt der Zuschuss gleich, der Eigenanteil steigt aber. Wir beraten Sie gerne über verschiedene Möglichkeiten mit allen Vor- und Nachteilen.

Zahnfarbene Keramikrestaurationen können heutzutage in vielen Fällen übrigens sogar ohne Abdrücke sondern per digitalem Scan- und Fräsverfahren (CAD/CAM) hergestellt werden.

Über Implantate lesen Sie bitte hier weiter.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*